NACHRICHTEN

Wagen- und Maschinenpark der Laarakkers Gruppe wird zunehmend energieneutral

Oktober 2022

Die Laarakkers Gruppe verfügt über einen großen Wagen- und Maschinenpark. Besonders die tonnenschweren Maschinen, die bei unseren Projekten eingesetzt werden, benötigen wir viel Kraftstoff und stoßen dadurch CO2, Feinstaub, Ruß und Stickstoff aus.

Deshalb ergreifen wir Maßnahmen, die den CO2- und Schafstoff-Ausstoß unseres Fahrzeug- und Maschinenparks zu reduzieren. Dazu gehören zum Beispiel Elektromobilität und die Verwendung synthetischer Kraftstoffe, die unsere CO2-Emissionen bereits um 6 % senken.

Moderne Bagger

In all unseren neuen Bagger sind saubere Motoren eingebaut, die die Stage V Norm erfüllen. So verbrauchen sie weniger Kraftstoff und stoßen so weniger Schadstoffe und C02 aus. Um unsere Emissionen zu reduzieren, setzen wir auch Bagger mit ein Hybrid-Hydrauliksystem ein. Beim Absenken des Auslegers wird der Akkumulator geladen. Mit dieser gespeicherten Energie wird daraufhin der Hilfsmotor für das Motorsystem angetrieben. So können wir 15-20 % Kraftstoff und CO2 einsparen.

Auf dem Weg zu unserem Ziel emissionsfreier Rückbau setzen wir auch auf vollständig elektrische und somit emissionsfreie Maschinen: Wir haben einen DOOSAN DX300LC Electric Bagger bestellt, der über 3 Akkus mit jeweils 390 kWh verfügt und somit 8 Stunden eingesetzt werden kann.

Elektromobilität

Die ersten Schritte, um unsere Logistik und unseren Fuhrpark nachhaltiger zu gestalten, wurden bereits unternommen. Unser Logistikpartner Wim Martens Logistics hat 2 elektrische Volvo FH 4×2 Lkw bestellt. Der erste elektrische Firmenwagen ist seit August im Einsatz. Indem wir weiterhin in eine moderne und nachhaltige Fahrzeugflotte investieren, können wir unseren CO2-Fußabdruck verkleinern. Wir untersuchen auch, ob wir in Zukunft zum Beispiel Wasserstoff als Kraftstoff einsetzen können.

Unsere Neuanschaffungen

Hitachi 250-7 Bagger mit sauberem MotorVolvo EC350E Hybrid BaggerCaterpillar 326 Next Gen BaggerCaterpillar 352 Next Gen BaggerComing soon: DOOSAN DX300LC Electric BaggerCUPRA Born E-Auto2x Volvo FH 4×2 Elektro-LKW

Hochwertige Wiederverwendung von Fassadenverkleidung

August 2022

Beim Abriss des Commerzbank-Gebäudes in Düsseldorf konnten wir rund 125 Tonnen Fassadenverkleidung zur Wiederverwendung gewinnen.Die Platten wurden sehr sorgfältig von Hand demontiert und auf Paletten verpackt. Ein spezialisiertes Unternehmen reinigte die Konglomeratplatten, so dass sie an anderer Stelle einer neuen Verwendung zugeführt werden konnten.Nachhaltiger Abriss und keine Verschwendung von Rohstoffen.

Elektrischer Wagenpark: Erstes E-Auto für Laarakkers

August 2022

Auf dem Weg zur Co2-Neutralität setzt Laarakkers auch auf Elektromobilität.Seit Beginn des Monats ist das erste E-Auto für Laarakkers im Einsatz. Der CUPRA Born hat bei einer Leistung von 150 kW eine Reichweite von 424 km. Nachdem er das Auto die ersten zwei Wochen gefahren hat, berichtet unser Kollege Ilja, dass er sehr zufrieden mit dem Auto ist. Es ist unser Ziel, zukünftig unseren gesamten Wagenpark umzustellen. Um den Übergang zur Elektromobilität unkompliziert und effizient zu gestalten wollen wir auf unseren Baustellen mobile Lademöglichkeiten einrichten.

Warum Laarakkers Mitglied bei Madaster ist!

Juni 2022

Innovationen und Nachhaltigkeit sind wesentliche Kriterien für unsere tägliche Arbeit im Rückbau von Immobilien. Deshalb sind wir Teil des Madaster-Netzwerkes geworden. Wir freuen uns auf den Austausch mit den Teilnehmern des Netzwerkes aus den unterschiedlichen Lebenszyklen.
Sehen Sie sich das Video hier an.

Wiederverwendung von Backsteinen

Juni 2022

Auf unserem Entwicklungsgelände in Viersen-Dülken hat der Abbruch der Fabrikgebäude der ehemaligen Firma Weyermann begonnen. Ein Gebäude im echten niederrheinischen Stil, zum großen Teil aus Backstein gemauert. Die Backsteine werden abgetragen, gereinigt und unserem Kunden auf Paletten zur 100 % Wiederverwertung geliefert. Das ist nicht Recycling sondern Upcycling. So wollen wir im Rahmen unserer Nachhaltigkeitsstrategie in den nächsten Jahren möglichst viele Stoffe aus dem Rückbau wieder – vorzugsweise in stofflich aufgewerteter Form – in den Kreislauf geben. Gemeinsam mit unseren Kunden und Organisationen wie Madaster und DGNB sind wir auf dem Weg dahin.

Laarakkers-Mitarbeiter testen Wasserstoffauto

Mai 2022

Im Mai hatten wir ein Wasserstoffauto zur Probe. Umweltfreundlicher geht es fast nicht mehr. Wasserstoff produziert kein CO2. Wir habben getestet, ob das Fahrzeug eine interessante Alternative für eine nachhaltige Mobilität ist. Die Einschätzungen waren unterschiedlich. Einhellig wurde bestätigt, das das Fahrgefühl im Auto sehr gut ist. Der Schwachpunkt ist die aktuelle Tankinfrastruktur.

 

© 2022 Laarakkers | Impressum